• Julie-Kolb-Seniorenzentrum

    Marl
  • Julie-Kolb-Seniorenzentrum

    Marl
  • Julie-Kolb-Seniorenzentrum

    Marl
Herzlich Willkommen beim Julie-Kolb-Seniorenzentrum
Pflegeplatzsuche
Unser Haus
213
143
35
20


Lipper Weg 6
45770 Marl

02365 4191

Kontakt

Frau Kreutz
Einrichtungsleitung
Tel. 02365 4191
el-marl@awo-ww.de

Frau Fochler
Pfegedienstleitung
Tel. 02365 4191
pdl-marl@awo-ww.de

Beauftragte/r für
Medizinproduktesicherheit
pdl-marl@awo-ww.de

Kalender

M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
Neuigkeiten
Meldung vom 11.06.2021
Die „Alte Schmiede“ bietet auch in diesem Jahr wieder regelmäßig Rikscha- Fahrten an, die von den Bewohner*innen des Julie-Kolb-Seniorenzentrums mit Freude angenommen werden. Jeden Mittwoch kommen die Mitarbeiter von der „Alten Schmiede“ vorgefahren und nehmen Bewohner*innen mit auf eine schöne Fahrt durch Marl. Mit einer extra angefertigten Rampe können auch die Bewohner*innen mit Rollstuhl bequem sitzen bleiben und müssen dafür nicht extra umsteigen.
Meldung vom 01.06.2021
Da es momentan nicht möglich ist außerhalb des Hauses zu kegeln, kommt die Kegelbahn zu uns ins Julie-Kolb-Seniorenzentrum. Zwei große Pakete wurden geliefert und die Vorfreude auf die Kegelbahn war groß. Es konnten schnell ein Bewohner und weitere helfende Hände gefunden werden um die Bahn aufzubauen. Daraufhin konnte die Kegelbahn von den Bewohner*innen des Julie-Kolb-Seniorenzentrums schnell eingeweiht und die Vorfreude auf die Bahn gestillt werden. Die Kegelbahn wurde mit einem „Oh wie groß“ und „Ist die schön“ sehr gut angenommen.
Meldung vom 31.05.2021
Frau Hartmann, deren Mutter im Julie-Kolb-Seniorenzentrum wohnt, kam durch eine nette Unterhaltung in unserem Weingarten, zu Ihrer neuen Herausforderung. Die Beamtin widmet sich neben Ihrer beruflichen Herausforderung immer wieder ehrenamtliche Tätigkeiten. Diesmal nahm sie sich in ihrem Urlaub vor, den Weingarten des Julie-Kolb-Seniorenzentrums auf Vordermann zu bringen. Sie entfernte den in die Jahre gekommenen Wein, nahm ein Rückschnitt der vorhandenen Blumen vor und verlieh dem „Weingarten“ einen neuen Glanz. Nach ca.