Akrobatische Darbietung im Julie-Kolb-Seniorenzentrum

31.05.2022

Mit einer bunten Mischung aus Humor und Akrobatik begeisterte „Zirkus Allessio“ sein Publikum. Die abwechslungsreiche Darbietung beinhaltete neben der üblichen Jonglage auch das Balancieren von vier Holzstühlen auf dem Kinn, was dem Akrobaten viel Konzentration abverlangte. Zudem ließ Frau Tränkler mit insgesamt acht Hula-Hoop-Reifen ihre Hüften kreisen und Clown „Pipo“ machte kleine Sketch- Einlagen. Ein Highlight der Show war der Messerwurf, bei dem alle Bewohner den Atem anhielten. Ein Kunststück folgte dem anderen, sodass stets Aktionen zu sehen waren. Der Auf- und Abbau der Requisiten war routiniert und ging innerhalb von Sekunden vonstatten. Auch die Kostüme der Artisten wurden in einem blitzschnellen Tempo gewechselt. Mit den glitzernden Outfits waren die Zirkus-Darsteller für die Zuschauer*innen auch optisch schön anzuschauen. Die Bewohner*innen des Julie-Kolb-Seniorenzentrums schauten sich die Zirkus-Aufführung gespannt an und klatschten Beifall. Die sichtliche Bewunderung für das außergewöhnliche Talent drückten die Senior*innen den Darstellern direkt in Worten aus, die sich sehr über die Komplimente freuten. Die Bewohner*innen des Julie-Kolb-Seniorenzentrums sind schon gespannt auf das nächste Wiedersehen mit den sympathischen Artisten.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 24.03.2022
Die ersten Sonnenstrahlen und Frühjahrsblüten locken unsere Bewohner*innen nach draußen an die frische Luft. Es werden Spaziergänge in den Paracelsus-Park, um die Tiere zu beobachten und Marktbesuche, wo viele Düfte unsere Bewohner*innen verwöhnen, angeboten. Aber auch die ersten Veranstaltungen im Garten dürfen nicht fehlen. Am Montag fand das Frühlingsfest mit Frau Hedtmann statt. Hier wurde bei altbekannten Schlagern und einem Gaumenschmaus aus der Küche fröhlich gefeiert. Zudem findet am Donnerstag unser „Tanz im Garten“ mit Herrn Narr statt.weiterlesen
Meldung vom 16.03.2022
Lebensfreude tanken … Auf einem Instrument musizieren, ohne Noten zu kennen … Gemeinschaft durch Musik erleben und genießen wollen. Nach diesem Motto fand in unserer Einrichtung ein Harfenworkshop statt. Frau Dombik und ihre Harfe sind seit vielen Jahren gern gesehene Gäste. Jetzt hat sich Frau Dombik etwas Neues einfallen lassen. Zum ersten Mal fand mit unseren Bewohner*innen ein Harfenworkshop statt. Mit mehreren Harfen ausgestattet, besuchte Sie einen Wohnbereich. Kaum angekommen, versammelten sich schnell unsere Bewohner*innen um die Instrumente.weiterlesen
Meldung vom 23.02.2022
Im Morgengrauen wurden die Deckenplatten für das Café geliefert. Per Fernbedienten Kran wurden die schweren Platten durch das Fenster gehievt. Sobald die Platten im inneren verstaut waren, wurde der LKW beiseitegesetzt und die Mitarbeiter, die vorhin noch mit schwerem Gerät hantierten, verbauten die Platten Meter um Meter. Danach wurde das ganze zu einer glatten Oberfläche verputzt, hierbei konnten wir Fachmänner bei Ihrer Arbeit sehen. Wir warten jetzt auf die weiteren Gewerke……………………weiterlesen
Meldung vom 09.02.2022
„Wir brauchen einen möglichst hohen Impfschutz in der gesamten Bevölkerung, um die vulnerablen Gruppen zu schützen und unserer Gesellschaft wieder mehr Freiheiten zurückzugeben. Ein Schritt auf dem Weg dahin ist die einrichtungsbezogene Impflicht – doch diese kann erst dann greifen, wenn damit die Versorgungssicherheit in den Einrichtungen nicht gefährdet wird”, so Christian Woltering, Vorsitzender der Freien Wohlfahrtspflege in NRW. weiterlesen
Meldung vom 09.02.2022
Bei einem Unwetter im Jahr 2021 wurde das Dach des Cafés so stark beschädigt, dass das Wasser fast den ganzen Raum durchflutete. Der Boden war nicht mehr nutzbar, die Wände waren bis auf die Grundmauern durchnässt. Die elektrischen Leitungen wurden genauso in Mitleidenschaft gezogen wie die Möbel. Nachdem sich dann Mitarbeiter*innen von Versicherungen sachverständigen und Architekten die Klinke in die Hand gaben und alles unter die Lupe nahmen, konnte die Renovierung beginnen. Zuerst wurden wochenlang Trocknungsgeräte aufgestellt, um die Feuchtigkeit aus den Wänden und der Decke zu ziehen.weiterlesen
Meldung vom 07.02.2022
Seit Kurzem verstärkt Frau Aylin Möller unser Team. Zu Ihrer 3-jährigen Ausbildung zur Sozialassistentin gehört ein entsprechendes Praktikum. Durch Freunde und aus dem Internet ist Frau Möller auf das Julie-Kolb-Seniorenzentrum aufmerksam geworden. Nach einer Bewerbung und einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch konnte sie mit ihrem Praktikum schnell beginnen. In einem sehr persönlichen Gespräch erzählte Frau Möller, dass sie sich nicht vorstellen konnte, mit und für älteren Menschen zu arbeiten.weiterlesen